VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage

                

Seit 2012 stehen interessante Filme über Frauenrollen, die vor allem von Frauen gemacht sind, im Mittelpunkt der VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage. Filmgespräche mit Macherinnen, ob Regisseurin, Drehbuchautorin, Produzentin etc.  gehören ebenso zum Programm wie die anschließende moderierte Diskussion der Zuschauer/innen miteinander.

Ermöglicht wird das anspruchsvolle kleine Festival, das auch Filmspaß für Kinder ab vier Jahren und Filmgenuß für Jugendliche enthält, durch viele Kooperationspartner, die an einem Strang ziehen: Der ZONTA Club Oberhausen ist seit Beginn mit starken finanziellen Zusagen und einer Vorstellung immer dabei!
Seit 2016 vergibt der Zonta Club Oberhausen den Hauptpreis für den besten Film:
2018 gewann das Regiedebüt von Isa Prahl "1000 Arten regen zu beschreiben".

Die gesellschaftlichen Verknüpfungen des Clubs in Oberhausen zeigen sich hier sehr deutlich, da Jugendamt, Kulturbüro/Kulturrucksack, Gleichstellungsstelle, Integrationsrat und Sponsoren wie die  EVO, Film- und Medienstiftung NRW, Agentur Sign You, sowie das Autohaus Kruft immer zusammen arbeiteten.

Der Termin für 2018 wird bald bekannt gegeben!

Clubansprechpartnerinnen sind Britta Costecki (Schirmherrin der VISUELLE), Petra Rockenfeller, Nicole Bitter, Sabine Buß und die aktuelle Präsidentin.

Presse:

WAZ 03.04.2018
WAZ 09.03.2018
WAZ 27.02.2018

WAZ 22.02.2017
WAZ 16.02.2016
WAZ 28.01.2014
WAZ 22.01.2013

Das komplette VISUELLE-Team freue sich natürlich jetzt schon mega auf die 7. VISUELLE und weitere tolle Filme von Frauen rund ums Kinojahr im LICHTBURG FILMPALAST, Oberhausen​!

An dieser Stelle wollen wir auch unsere Sponsoren und Förderer dieses Frauenfilmfestivals danken: Energieversorgung Oberhausen AG (evo)​, Kulturbüro Stadt Oberhausen​, Stadt Oberhausen​, der Film- und Medienstiftung NRW, der Volksbank Rhein-Ruhr eG​ sowie der Zontian Jutta Kruft-Lohrengel!