Zonta says no

ZONTA SAYS NO zu Gewalt an Mädchen und Frauen!

ZONTA Oberhausen informiert immer am 25.11. anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen an öffentlichen Orten.

ZONTA sagt nicht nur am 25.11. NO, sondern vor allem JA zur Umsetzung verbindlicher Rechtnormen gegen Gewalt an Frauen und häuslicher Gewalt!

ZONTIANS sehen sich als Multiplikatorinnen, die soziale Verantwortung übernehmen:
 Einerseits vor Ort in ihren Betrieben als Chefinnen, die sich als Führungskraft zum Beispiel gegen häusliche Gewalt, Stalking, Cybermobbing etc., einsetzen und nicht wegschauen, und anderseits, als Serviceclub mit seinen Projekten, die der Club finanziert und begleitet!
 Eins ist klar: NEIN HEISST NEIN an jedem Tag im Jahr!

Clubansprechpartnerinnen sind:
Sabine Buß, Britta Costecki, Nicole Bitter, Gabi Janzen-Reinhardt, Petra Fahr-Schulte, Andrea Große Lackmann

AKTIVITÄTEN 2017:

Unter dem Motto „Sexy oder sexistisch?" führt der Zonta Club Oberhausen seine Kampagne gegen geschlechterdiskriminierende Werbung in Oberhausen mit einer Plakataktion weiter. Sowohl die Diskussionsveranstaltung vor wenigen Monaten als auch die weiterführende Resonanz in den sozialen Medien des Clubs machen deutlich, auf welch großes Interesse das Thema generell in der Öffentlichkeit stößt. Daher startet jetzt am 05.10.17 eine Plakataktion in öffentlichen Bussen, die den Unterschied zwischen Sexualisierung und Sexismus thematisiert.
Frauen werden in der Werbung und in Medien zu oft als "Dekoration", als sexuell verfügbar präsentiert und mit anderen stereotypischen Aussagen verbunden.
Und dieses sexistische Frauenbild macht es Mädchen und Frauen generell schwer, ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen.
Mit Unterstützung der STOAG kann diese Plakataktion nun weiter den Finger in die Wunde legen, den kritischen Blick im öffentlichen Raum schärfen und die Diskussion um geschlechterdiskriminierende Darstellungen vorantreiben.
Sexistische Motive können darüber hinaus in Form einer offiziellen Beschwerde an den Deutschen Werberat oder Pinkstinks (pinkstinks.de) gemeldet oder direkt an Gleichstellungsstelle der Stadt Oberhausen (Gleichstellungsstelle@oberhausen.de)
gesendet werden. Gemeinsam im Kampf gegen Sexismus! Zonta says no.

Presse:
WAZ v. 10.07.2017
WAZ v. 30.06.2017